Aphaenogaster holtzi

Emery, C., 1908, Beiträge zur Monographie der Formiciden des paläarktischen Faunengebietes. (Hym.) (Fortsetzung.). 3. Die mit Aphaenogaster verwandte Gattungen-gruppe., Deutsche Entomologische Zeitschrift 1908, pp. 305-338: 328

publication ID

3843

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/DCB5933E-6F99-A0CF-12B1-2FCE1BC2F03B

treatment provided by

Christiana

scientific name

Aphaenogaster holtzi
status

 

A. holtzi Emery  HNS  .

Öfters. Finska vet. Soc. v. 20. p. 16. 1898.

[[worker]]. Hell rotgelb, Mandibel, Antenne, Tarsen und Gaster mehr bräunlich; abstehende Haare wie bei subterranea  HNS  ; Pubescenz an den Beinen länger und mehr abstehend. Stark glänzend, Meso-und Metapleure sehr fein punktiert und ziemlich matt; Kopf vorn grob längsgerunzelt und dazwischen nur sehr undeutlich und ungleich-massig punktiert. Kräftiger punktiert als subterranea  HNS  ; Kopf breiter; Funiculus wie bei jener Art; Scapus nur gegen den Beugerand gestreift; Thorax stärker, das Epinotum dorsal stark glänzend und nur teilweise schwach quergestreift. - L. 4-4,3 mm. Mersina in Kleinasien.