Prenolepis mixta , Forel, A., 1897

Forel, A., 1897, Ameisen aus Nossi-Bé, Majunga, Juan de Nova (Madagaskar), den Aldabra-Inseln und Sansibar. Gesammelt von Herrn Dr. A. Voeltzkow aus Berlin., Abhandlungen herausgegeben von der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft 21, pp. 185-208: 203-204

publication ID

10.5281/zenodo.11542

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/B85D31DF-D328-B490-5137-09128C7F487D

treatment provided by

Christiana

scientific name

Prenolepis mixta
status

nov. sp.

Prenolepis mixta  HNS  nov. sp.

[[ worker ]] L. 2,7 mm. Groesser als madagascariensis For. r. seychellensis  HNS  Em., gleichmaessig braeunlichrotgelb, mit kaum dunklerem Hinterleib { seychellensis  HNS  ist braeunlichgelb mit dunklem, braunem Hinterleib). Die Koerperhaare sind heller, etwas feiner und spitzer. Das Metanotum ist sehr niedrig, sehr schwach gewoelbt, mit kaum erkennbarer Basalflaeche. Thorax laenger gestreckt; Mesonotum eher laenger als breit.

Dieser [[ worker ]] gehoert zu der schwierigen Gruppe ¡ vividula  HNS  , ellisi, obscura  HNS  etc., die [[ worker ]] voneinander kaum sicher zu unterscheiden sind. Ich wuerde sie nicht beschreiben, wenn das [[ male ]] nicht wiederum auffaellig typische Artmerkmale geben wuerde.

[[ male ]]. L. 2,4 mm. Farbe schmutziger, gelblicher, als beim [[ worker ]], Hinterleib etwas dunkler. Fluegel braeunlich. Basalflaeche des niedrigen Metanotums laenger als die abschuessige. Die aeusseren Genitalklappen sind aehnlich wie bei Pr. longicornis  HNS  , weniger breit als bei der Gruppe obscura und nicht abgestutzt, sondern gegen das Ende langsam verschmaelert und gerundet. Die mittleren Klappen haben zwei gleich lange Fortsaetze, die beide nach aussen konvex und nach innen konkav sind. Der aeussere ist duenn, lang, cylindrisch, stark gebogen und hat an der Spitze nur wenige Waerzchen. Der innere ist viel breiter, aber doch mit schmaler Spitze. An der gegen den aeusseren Fortsatz gewendeten konvexen Flaechen traegt er mehrere Reihen spitzer Zaehnchen; seine stark konkave Innenseite ist auch charakteristisch. Diese Bildung liegt etwa zwischen derjenigen der vividula  HNS  und der obscura  HNS  , ist aber von beiden verschieden.

Seychellen (Dr. Aug. Brauer).