Camponotus tauricollis, Forel, A., 1894

Forel, A., 1894, Abessinische und andere afrikanische Ameisen, gesammelt von Herrn Ingenieur Alfred Ilg, von Herrn Dr. Liengme, von Herrn Pfarrer Missionar P. Berthoud, Herrn Dr. Arth. Müller, etc., Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft 9, pp. 64-100: 68

publication ID

10.5281/zenodo.14259

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/8D19F4F2-354F-B74C-73FC-9EFE9C1501E6

treatment provided by

Christiana

scientific name

Camponotus tauricollis
status

n. st.

R. Camponotus tauricollis  HNS  , n. st.

Lg. 4,3 — 6 mm. Dem Ruspolii  HNS  sehr nahe, aber noch kuerzer. Thorax, der Laenge nach sehr stark gewoelbt, mit ungemein breitem Pronotum, das noch schaerfere Vorderecken hat. Basalflaeche des Metanotum noch schmaeler, fast dachfoermig, ziemlich convex und gerundet von vorne nach hinten in die abschuessige Flaeche uebergehend, durchaus nicht concav. Schuppe oben convex. Gruebchen des schimmernden Kopfes des [[ worker ]] major ziemlich flach. Abdomen glaenzend, schwach gerunzelt, zerstreut punktirt. Beim [[ worker ]] minor der ganze Koerper glaenzend und schwach gerunzelt. Clypeus vorne etwas vorgezogen. Kopf und Thorax des [[ worker ]] major punktirt-genetzt. Schwarz; Fuehler und Ende der Tarsen braeunlich-roethlich; Mandibeln und Beine dunkelbraun. Weisse, dicke, stumpfe Borsten auf der Schuppe und am Metanotum, am uebrigen Koerper nur zerstreut. Pubescenz sehr fein, sehr kurz und sehr zerstreut. — Delagoa-Bai (Dr. Liengme).