Pheidole rotundata , Forel, A., 1894

Forel, A., 1894, Abessinische und andere afrikanische Ameisen, gesammelt von Herrn Ingenieur Alfred Ilg, von Herrn Dr. Liengme, von Herrn Pfarrer Missionar P. Berthoud, Herrn Dr. Arth. Müller, etc., Mitteilungen der Schweizerischen Entomologischen Gesellschaft 9, pp. 64-100: 92-93

publication ID

10.5281/zenodo.14259

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/8B29F817-9991-C4FA-B89F-67F964CDA031

treatment provided by

Christiana

scientific name

Pheidole rotundata
status

n. spec.

Pheidole rotundata  HNS  , n. spec.

[[ soldier ]]. Lg. 4,4 — 5,5 mm. Mandibeln kurz, glaenzend, zerstreut punktirt. Der maechtig grosse Kopf ist rundlich, etwas breiter als lang, mit sehr convexen Seiten, hinten und vorne verengt, hinten in der Mitte tief eingeschnitten; die kleinen Augen liegen etwas hinter dem vorderen Viertel. Clypeus gekielt und ausgerandet; Stirnleisten ziemlich kurz und stark divergirend. Der Fuehlerschaft erreicht nicht die Haelfte der Entfernung von der Fuehlerwurzel zur Hinterhauptsecke. Stirngegend stark convex. Auf beiden Seiten der Stirne eine leichte Abflachung. Hinterhaupt etwas depress. Pronotum oben mit zwei sehr starken Hoeckern; es bildet mit dem Mesonotum eine sehr hohe, convexe Scheibe, die so breit als lang ist, Das Mesonotum hat eine vordere, obere, fast horizontale, und eine hintere, fast vertikal abfallende Flaeche; der Uebergang der beiden Flaechen ist rundlich. — Basalflaeche des Metanotum fast so breit lang. Dornen des Metanotum fast vertikal, massig lang, ziemlich duenn, schwach divergirend, mit stumpfer Spitze. Abschuessige Flaeche so laug wie die basale. Erstes Stielchenglied vorne flach gestielt, mit oben ausgerandetem Knoten. Zweites Glied rhombisch, breiter als laug, mit stumpf und breit kegelfoermigen Seiten.

Vorderhaelfte des Kopfes locker laengsgerunzelt und dazwischen fein genetzt; hintere Haelfte glaenzend, ziemlich glatt, mit zerstreuten groesseren gruebchenartigen Punkten. Promesonotum-Scheibe glaenzend, glatt, mit einzelnen Querrunzeln. Der Rest des Thoraxes, das Stielchen und die Basis des Hinterleibes fein punktirt-genetzt und massig matt. Rest des Abdomens und Beine glaenzend und glatt oder fast glatt. Kopf gut so lang wie Thorax, Stielchen und die Haelfte des Abdomens zusammen.

Massig, gelb, ziemlich kurz abstehend behaart, auch die Schienen und Schaefte. Anliegende Pubescenz aeusserst spaerlich. Gelblichroethlich oder roethlichgelbbraun. Hinterleib gelbbraeunlich. Mandibeln rothbraun. Geissel und Beine gelblich.

[[ worker ]]. Lg. 2,5 mm. Ganz aehnlich der Ph. punctulata  HNS  [[ worker ]], aber der Kopf gerundet-viereckig, so breit, als lang (laenger als breit und mehr gerundet-oval bei punctulata  HNS  ).

Delagoa (Dr. Liengme). Sehr nahe mit punctulata  HNS  verwandt, vielleicht nur eine extreme Form, waehrend die punctulata  HNS  zu megacephala Uebergaenge zeigt.

Eine dunkle, ganz braune, etwas glattere Varietaet dieser Art wurde von Herrn Ilg in Suedabessinien gesammelt.

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Hymenoptera

Family

Formicidae

Genus

Pheidole