Cremastogaster adrepens

Forel, A., 1897, Ameisen aus Nossi-Bé, Majunga, Juan de Nova (Madagaskar), den Aldabra-Inseln und Sansibar. Gesammelt von Herrn Dr. A. Voeltzkow aus Berlin., Abhandlungen herausgegeben von der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft 21, pp. 185-208: 197-198

publication ID

10.5281/zenodo.11542

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/5954F19F-75B7-D9C8-0ECE-04C311E25002

treatment provided by

Christiana

scientific name

Cremastogaster adrepens
status

nov. sp.

Cremastogaster adrepens  HNS  nov. sp.

[[ worker ]]. L. 2,7 bis 2,9 mm. Fuehler 11 - gliedrig, Keule deutlich dreigliedrig; 2 - 6 Geisselglieder kurz cylindrisch, kaum viel laenger als dick. Stirnleisten kurz, aber deutlich. Der C. subnuda Mayr  HNS  , aus Indien, besonders fuer die Thoraxform aehnlich. Augen in der Mitte der Kopfseite. Der Schaft ueberragt etwas den Hinterhauptrand. Pronotum hinten horizontal und abgeflacht, seitlich stumpf gerandet. Mesonotum gewoelbt, mit zwei stumpfen Laengsleisten; Thorax hinter denselben ziemlich stark eingeschnuert. Dornen duenn, spitz, ziemlich lang, fast so lang als die Basalflaeche des Metanotum, maessig divergierend. Stielchen wie bei subnuda  HNS  , erstes Glied vorn ungefaehr halbkreisfoermig, hinten mit konvergierenden, geraden Raendern; zweites Glied gefurcht.

Wangen fein laengsgestreift; Seiten des Metanotum und des Mesosternum genetztgerunzelt; am Hinterleib haartragende Punkte; alles andere glatt und glaenzend.

Koerper zerstreut, fein, gelblich, abstehend und wenig anliegend behaart. Am Hinterleib eine reichlichere und laengere, anliegende Pubescenz. Tibien und Fuehler kurz und schief behaart. Hellbraun; Abdomen dunkelbraun; Fuehlerkeule roetlichgelb.

Nossi-Be (Dr. Voeltzkow).