Proformica nitida alpina K.

Kuznetzov-Ugamskij, N. N., 1928, Beiträge zur Ameisenfauna Mittelasiens. I. Die Gattung Proformica Ruzsky, 1903., Zoologischer Anzeiger 75, pp. 7-23: 7-23

publication ID

4747

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/4D8364A7-9214-6E6B-8973-151D68B86B99

treatment provided by

Donat

scientific name

Proformica nitida alpina K.
status

 

9. Proformica nitida alpina K.  HNS  -Ug.

Syn.: Proformica nitida var. alpina  HNS  nov. - Soc. Entom., Jahrg. 42, 1927.

[worker]. Der Proformica nitida  HNS  typ. ähnlich, unterscheidet sich aber hauptsächlich durch kleinere Dimensionen, schwächere Größenvariabilitaet und durch das Vorkommen einer oberflächlichen Skulptur an der Oberseite des Kopfes in Form von zerstreuten, vertieften, punktförmigen Grübchen.

Augen etwas kleiner und weniger gewölbt als bei typischen Prof. nitida  HNS  . Kopf hinten gleichmäßig abgerundet, mit gänzlich nicht angedeuteten Hinterecken. Kopfseiten nach unten weniger konvergierend, als beim Typus. Fühlerschaft den Hinterrand des Kopfes fast um zwei Fünftel seiner Länge überragend.

Schwarz; Fühlerschaft, Schienen und Tarsen schmutziggelbbraeunlich.

Körperlänge: 2,5-3,2mm.

[male] (neu). (Abb. 9a, b.) Schwarz; Antennen und Beine bräunlichschwarz; Schienen etwas gelblich. Der ganze Körper fein mikroskopisch genetzt, deutlich und ziemlich stark glänzend. Basali lache des Epinotums länger als bei [male] Prof. nasuta  HNS  , nach hinten geneigt und

geht in die abschüssige Fläche allmählich, ohne wahrnehmbaren Winkel, über.

Schuppe niedrig und sehr dick; ihr Oberrand etwas eckig abgerundet. (Bei Prof. nasuta  HNS  [male] ist die Schuppe typisch für Proformica  HNS  , d. h. ziemlich hoch und dünn.)

Abstehende Behaarung des Körpers schwarz, lang, aber spärlicher wie bei Prof. nasuta Nyl.  HNS 

Flügel hyalin; Geäder gelblich, Stigma schmutzigbraun.

Körperlänge: 6,5mm.

Fundorte: Dshebogly-tau, Distr. Tschimkent, beinahe 5000 bis 8000 Fuß über dem Meeresspiegel. - Aksu-Tal, südlich von Dshebogly, 29. VII. 1927 ([workers] und 1 geflüg. [male] im Nest). - Hochgebirgszone, unter Steinen.