Atta (Moellerius) Landolti Forel

Forel, A., 1911, Ameisen des Herrn Prof. v. Ihering aus Brasilien (Sao Paulo usw.) nebst einigen anderen aus Südamerika und Afrika (Hym.)., Deutsche Entomologische Zeitschrift 1911, pp. 285-312: 293

publication ID

4029

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/3DCC78DA-4050-29AA-6DE5-4E4406DDD10D

treatment provided by

Christiana

scientific name

Atta (Moellerius) Landolti Forel
status

 

Atta (Moellerius) Landolti Forel  HNS  ,

[[worker]] [[queen]]. - [[queen]]. L. 8-9 mm. Augen groß, schwach, aber deutlich gewölbt, größer als ihre Entfernung vom Kiefergelenk. Pronotum oben mit einem Höcker oder stumpfen Zahn, unten mit einem nach außen gerichteten Dorn. Scutellum viereckig, hinten eckig, fast gezähnt, senkrecht gestutzt. Epinotumdornen lang. Kopf breiter als der Thorax, sonst wie beim [[worker]]. Der ganze Körper ziemlich grob gerunzelt, am Kopf nach hinten divergierend, am Thorax der Länge nach, am Hinterleib unregelmaessig; zwischen den Runzeln die feinhöckerige Skulptur des [[worker]] und der Gattung. Gleichmäßig braunrot. Sonst wie der [[worker]].

[[worker]]. L. 5 - 7,2 mm. Genau wie der Typus aus Columbien, aber 2 Längsrunzeln neben der Occipitalrinne, wie bei Balzani  HNS  Emery. Keine Spur der groben Runzelung des

Villa Nova, Estate Bahia, Brasilien (v. Ihering). - Seit Landolt war diese Art nicht wieder gefunden worden.

Kingdom

Animalia

Phylum

Arthropoda

Class

Insecta

Order

Hymenoptera

Family

Formicidae

Genus

Atta