Centromyrmex brachycola Em. v. paulina , Forel, A., 1911

Forel, A., 1911, Ameisen des Herrn Prof. v. Ihering aus Brasilien (Sao Paulo usw.) nebst einigen anderen aus Südamerika und Afrika (Hym.)., Deutsche Entomologische Zeitschrift 1911, pp. 285-312: 287

publication ID

4029

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/11BA06C8-062D-FB98-1532-11D54885FA86

treatment provided by

Christiana

scientific name

Centromyrmex brachycola Em. v. paulina
status

n. var.

Centromyrmex brachycola Em. v. paulina  HNS  n. var.

L. 5,2 bis 5,5 mm. Kleiner als Bohemanni  HNS  Mayr. Unterscheidet sich von dieser sicher sehr ähnlichen Art durch die deutlich, wenn auch fein gezähnten Kiefer ( Zähnchen voneinander abstehend), durch den Fühlerschaft, der den Hinterrand des Kopfes nicht ganz erreicht, durch das durchaus nicht halbmondförmige, sondern scheibenförmige Mesonotum, das so lang ist wie das Pronotum, endlich durch den Knoten, der viel schmäler ist (viel schmäler als der Hinterleib). Der Epinotumrücken steht nur wenig tiefer als das Mesonotum. Geißelglieder 4 - 9 viel dicker als lang, dicker und kürzer als beim Arttypus. Auch etwas kleiner als der Arttypus, mit etwas kürzerem Fühlerschaft.

Ypiranga, Prov. Sao Paulo (v. Ihering).