Aphaenogaster aciculata

Emery, C., 1908, Beiträge zur Monographie der Formiciden des paläarktischen Faunengebietes. (Hym.) (Fortsetzung.). 3. Die mit Aphaenogaster verwandte Gattungen-gruppe., Deutsche Entomologische Zeitschrift 1908, pp. 305-338: 336

publication ID

3843

persistent identifier

http://treatment.plazi.org/id/0FD74A5D-790E-DD2B-BCD7-9FED073A52C6

treatment provided by

Christiana

scientific name

Aphaenogaster aciculata
status

 

A. aciculata F. Sm.  HNS 

Trans. Ent. soc. London 1874. p. 405. Mayr Verb.. Zool. Bot. Ges. Wien v. 28. p. 670. 1878.

[[worker]] (nach F. Smith). Schwarz, Ende der Antenne, Gelenke und Tarsen rötlich; Kopf und Thorax runzelig gestreift („aciculate"), Hinterleib glatt und glänzend, mit zerstreuten hellen Borsten, Stielchenknoten runzelig. - L. 5,5 mm.

Das [[queen] wonach F. Smith) ist 11 mm lang, glänzend, Kopf und Thorax oben wie bei der [[worker]] sculpturiert.

Süd-Japan: Hiogo. Die sehr mangelhafte Beschreibung läßt die Stellung dieser Art unsicher. Mayr, der ein Originalexemplar zur Ansicht erhielt, sagt, es habe „eine sehr große Ähnlichkeit mit A. obsidiana  HNS  ".